Moto Guzzi V7 III Stone S – EICMA 2019

Moto Guzzi V7 III Stone S

Auf der EICMA 2019 debütiert eine neue und spezielle Version des Bestsellers aus Mandello als Moto Guzzi V7 III Stone S, limitiert auf nur 750 Einheiten.

Die V7 III Stone S besticht durch ihre sportliche Optik, die LED Leuchteneinheit, fantastische Materialien und rote Details, die die Sportlichkeit unterstreichen.

Moto Guzzi V7 III Stone S

In der Geschichte des Adlers erinnert der Buchstabe S sofort an die sportlichen Moto Guzzis der frühen siebziger Jahre, wie z.B. die 1974er 750 S, Erben des Meisterwerks von Lino Tonti und seiner 1971er V7 Sport, deren erste 200 Einheiten durch den rot lackierten Rahmen gekennzeichnet waren.

Inspiriert von dieser reichen Tradition ist nun eine neue, exklusive Variante der Moto Guzzi V7 III Stone aus Mandello del Lario hervorgegangen, die treffend als S-Version bezeichnet wird: In einer limitierten und nummerierten Auflage ist die V7 III Stone S die sportlichste und trendigste Version eines sehr erfolgreichen Modells, das sich durch einen maskulinen Stil und eine starke Tendenz zur Individualisierung auszeichnet.

Moto Guzzi V7 III Stone S

Als einziges Mitglied der V7 III-Familie 2020, das in limitierter Auflage produziert wird, wird die Moto Guzzi V7 III Stone S in nur 750 Stück gefertigt, eine Zahl, die an den Hubraum des „seven-fifty“ von Mandello erinnert. Um den exklusiven Charakter dieser Version noch weiter hervorzuheben, ist die Seriennummer des Modells auf dem Lenkeraufsatz eingraviert.

Die markanten Elemente, die die neue Moto Guzzi V7 III Stone S sofort erkennbar machen, sind der schöne satinverchromte Kraftstofftank, der oben mit einem schwarzen Lederband umwickelt ist, und die Voll-LED-Lichtcluster, einschließlich Scheinwerfer, Rücklicht und Blinker: ein moderner, Hightech-Spirit, der erstmals auf der „Night Pack“-Variante der V7 III Stone zu sehen ist, die auch die abgesenkte Position von Scheinwerfer und Kombiinstrument, sowie einen kürzeren und schlankeren hinteren Kotflügel beinhaltet. All dies, zusammen mit den brandneuen „bar end“ Rückspiegeln, verleiht der Stone S ein noch schlankeres und dynamischeres Profil.

Moto Guzzi V7 III Stone S

Eine weitere sportliche Note verleihen die zahlreichen roten Details: der allgegenwärtige Eagle auf beiden Seiten des Kraftstofftanks, die Stoßdämpferfedern und die elegante rote Naht, die den speziellen Sattel, gepolstert mit dem wasserabweisenden Alcantara®, einem völlig wetterfesten Material, bereichert. Das Ausstattungspaket beinhaltet auch einen eloxierten, schwarzen, verschließbaren Tankdeckel aus Aluminiumbarren und die Seitenwände, ebenfalls aus Aluminium mit einem speziellen Logo.

Moto Guzzi V7 III Stone S

Auch der mechanische Teil der Maschine ist elegant gekleidet, mit den Drosselklappenabdeckungen aus eloxiertem Aluminium und den Zylinderköpfen mit gefrästen Kühlrippen. Wie bei allen V7 III Stone Einheiten ist das wesentliche Kombiinstrument eine einzelne kreisförmige Anzeige mit einem analogen Drehzahlmesser und allen anderen Informationen, die auf dem digitalen Bildschirm angezeigt werden.

Ebenfalls neu auf der V7 III Stone S sind die leistungsstarken Dunlop Arrowmax Streetsmart Reifen, die die dynamischen Qualitäten der Eagle-Marke „seven-fifty“ in ihrer neuesten und brandneuen sportlichen Interpretation unterstreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.