Italienische Tajine

Ich habe zur Zeit ein bisschen Fernweh. Das mag vielleicht am tristen Wetter liegen, oder auch einfach daran dass der letzte Urlaub schon wieder viel zu lange zurück liegt. Eine schnell Flucht aus dem Alltag und gut gegen Fernweh sind köstliche Speisen aus anderen Ländern. Heute möchte ich etwas mediterrane Luft schnuppern und koche deshalb eine italienische Tajine. Ursprünglich kommt die Tajine aus Nordafrika und dient dazu Schmorrgerichte zuzubereiten. In der nordafrikanischen Küche werden damit sowohl deftige Gerichte mit Fleisch und Fisch als auch Süßspeisen zubereitet. Mittlerweile hat die Tajine ihren Weg nach Europa gefunden und damit haben sich auch die Rezepte dafür gewandelt, heute bei mir zu einer italienischen Tajine.

italienische Tajine Rezept

Ich habe die italienische Tajine in der Keramik Tajine von Emile Henry zubereitet. Die Tajine habe ich bei Sorelle Ramdona entdeckt. Bei meinen Küchenutensilien hat natürlich Funktion oberste Priorität, doch ich gestehe, ich habe auch eine Schwäche für gutes Design. Im besten Fall vereint sich beides so wie im Fall der Keramik Tajine von Emile Henry. Dieser Topf verschwindet garantiert nicht in einem Küchenschrank sondern steht ab sofort in meiner Vitrine – lässt sich ja gut herzeigen. Wer ebenso wie ich eine Schwäche für ausgezeichnete Küchenutensilien in tollem Design hat, wird bei Sorelle Ramonda ganz bestimmt fündig. Vielleicht sucht ja noch jemand ein passendes Weihnachtsgeschenk für einen lieben Menschen.

italienische Tajine Rezept

Für all jene die auch ein bisschen Italien in ihre Küche zaubern möchten, habe ich das Rezept für die italienische Tajine mitgebracht.

Rezept italienische Tajine

Zutaten

  • 2 Melanzani
  • etwas Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 4 Kartoffel
  • 1/2 Brokkoli
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose geschälte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 Stk. getrocknete Pflaume
  • 1 EL Erdnusscreme
  • Salz, Pfeffer
  • Parmesan

Zubereitung

Melanzani klein schneiden, in eine Schüssel geben, kräftig mit Salz bestreuen und 30 -45 Minuten einwirken lassen. Danach das ausgetretene Wasser und das Salz gründlich von den Melanzani abwaschen. Die Melanzani gut ausdrücken.

Die Tajine auf die Herdplatte stellen und die Platte auf mittlere Hitze erwärmen. Etwas Olivenöl in die Tajine geben und geschnittenen Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und anschwitzen. Zuerst die Melanzani dünsten.  Kartoffeln, Brokkoli währenddessen klein schneiden und gemeinsam mit den geschälten Tomaten und einem Glas Wasser in die Tajine geben. Nun Deckel drauf. Jetzt könnt ihr alles für eine 3/4 Stunde auf mittlerer Hitze dahinschmorren lassen.

Feigen klein schneiden und gemeinsam mit der Erdnussbutter hinzugeben und gut unterrühren. Würzen und abschmecken. Vor dem Servieren noch etwas Parmesan darüber streuen.

Zur italienischen Tajine könnt ihr Polenta, Couscous oder Reis als Beilage essen.

italienische Tajine Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.