Moto Guzzi V7 2021 – Alles gut, alles besser

Moto Guzzi V7 2021

Nach dem jahrelangen Erfolg entsteigt die Moto Guzzi V7 2021 dem Jungbrunnen. Sie ist nicht nur komfortabler, besser ausgestattet und verfeinert, ohne den authentischen Charakter zu verlieren, sie bekommt auch einen brandneuen Motor mit 850ccm und 65 PS.

Moto Guzzi V7

Moto Guzzi V7

Mehr als fünfzig Jahre nach der Markteinführung des ersten Exemplars ist Moto Guzzi stolz darauf, eine neue und wichtige Entwicklung in der Geschichte der Moto Guzzi V7 zu präsentieren, diesem weltweit bekannten Symbol italienischer Motorräder.

Die Überarbeitung ist so tiefgreifend, dass die progressive Nummerierung in römischen Ziffern, die die verschiedenen Evolutionen des Modells seit seiner Rückkehr auf den Markt im Jahr 2007 charakterisiert hat, verschwunden ist. Aber der Charakter und die Authentizität bleiben erhalten, denn diese Werte sind für die Ewigkeit bestimmt und im genetischen Code jeder Moto Guzzi verankert.

Moto Guzzi V7

Zwei Versionen sind erhältlich: Die Moto Guzzi V7 Stone, mit ihrem starken und minimalistischen Stil, wird von der V7 Special mit ihren klassischen und eleganten Linien ergänzt.

Der neue Motor

Ein neuer Moto Guzzi V7-Motor gibt sein Debüt in diesem neuen Klassiker, eine enge Ableitung des Motors der V85 TT. Es handelt sich um den neuesten und modernsten Antrieb, der in Mandello di Lario jemals gebaut wurde. Er garantiert bessere Leistung und eine insgesamt höhere Effizienz, um maximalen Fahrspaß, Freude und Zuverlässigkeit zu garantieren.

Moto Guzzi V7

Die maximale Leistung wurde um 25 % gesteigert, von 52 PS bei 6200 U/min auf 65 PS bei 6800 U/min. Auch das maximale Drehmoment ist deutlich gestiegen, von 60 Nm bei 4250 U/min auf den herausragenden Wert von 73 Nm bei 5000 U/min, wobei mehr als 80% des Drehmoments bereits bei 3000 U/min zur Verfügung stehen

Moto Guzzi V7

Im Vergleich zur Vorgängerversion ist der Neuzugang aus Mandello insgesamt kompletter ausgestattet und zeigt eine höhere Reife, die sich auch in der ästhetischen Wirkung des größeren Motors zeigt, der durch großzügig dimensionierte Auspuffrohre in neuer Anordnung auffällt.

Fahrwerk

Der Blick von hinten hebt den größeren Kardanantrieb und das breitere Hinterrad sowie das robustere Stoßdämpferpaar von Kayaba hervor.
Die stilvollen Seitenverkleidungen sind neu, ebenso wie der kürzere hintere Kotflügel, Elemente, die zusammen mit der neuen Auspuffanlage der neuen ‘Achteinhalb’ ein überarbeitetes und verführerischeres Aussehen verleihen.
Viele neue Features wurden eingeführt, um die Stabilität und den Komfort zu verbessern, wobei das sprichwörtliche Handling des Moto Guzzi Bestsellers unverändert blieb.

Moto Guzzi V7

Der Rahmen wurde mit zusätzlichen Stahlelementen im Bereich des Lenkkopfes weiterentwickelt, während das neue Stoßdämpferpaar mit größerem Federweg und dem neuen, zweigeteilten Sattel für mehr Komfort sorgen. Mit dem gleichen Ziel vor Augen wird auch eine brandneue Fußrasteranlage eingesetzt.

Ausstattung

Die Moto Guzzi V7 Stone verfügt über das neue Voll-LED-Lichtsystem mit einem Scheinwerfer, der ein Tagfahrlicht in Form des Moto Guzzi Adlers enthält, während das neue Kombiinstrument perfekt zum Look eines minimalistischen Motorrads passt, komplett digital, auf einem einzigen, runden Zifferblatt. Die Aluminiumfelgen im sportlichen Stil, mit denen die Stone ausgestattet ist, sind ebenfalls neu; die hintere Felge ist mit einem breiteren 150/70er Reifen ausgestattet.
Der V7 Special behält das elegante analoge Kombiinstrument mit zwei Zifferblättern (Tachometer und Drehzahlmesser) und die klassischen Speichenfelgen bei.

Moto Guzzi

Die V7 wird auch in einer leistungsreduzierten Version erhältlich sein, die den österreichischen A2-Führerscheinbeschränkungen entspricht und ideal für neu hinzugekommene Guzzisti ist. Außerdem wird sie serienmäßig mit der einstellbaren Traktionskontrolle MGCT ausgestattet sein (die auch deaktiviert werden kann).

Moto Guzzi

Die V7 Stone ist in drei satinierten Farbvarianten erhältlich: Nero Ruvido, Azzurro Ghiaccio und Arancione Rame. Die Farbvarianten des V7 Special, der Version, die sich dem klassischen und eleganten Geist des Originalmodells annähert, sind Blu Formale und Grigio Casual.

Preise sind noch nicht bekannt und folgen.

1 Kommentar

  • Werner Robin sagt:

    Warum Moto Guzzi mit der neuen V7 mit dem 850er Motor nicht auch gleich die Leistung von der 85TT übernommen hat ist mir schleierhaft. Jetzt gibt es zwei 850er mit 62 PS (V7) und 80PS Leistung (85TT).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.