Is lei ans – Mit der Moto Guzzi durch Kärnten

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten mipiace.at Christoph Cecerle

Kärnten hatte in den letzten Jahren vielleicht manchmal schlechte Presse. Ein Fauxpas hier, eine Kalamität da. Aber die Sonne ist trotzdem wieder aufgegangen, im vielleicht schönsten aller Bundesländer

Ich höre schon den Einspruch, aber mein Bild ist verklärt, aufgewachsen am Wörthersee, gebadet im Türkis des warmen weichen Wassers. Und deshalb zieht es mich auch jedes Jahr in den Süden, ins Grenzgebiet zu Slowenien und dem Friaul. In die Berge und an die Seen, die Flüsse und Wälder.

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten Weißensee Lesachtal Motorradtouren Christoph Cecerle mipiace.at

War es früher der Wörthersee, fliehe ich heute gerne ins Hinterland, weg vom Trubel, hinein ins Kernland. Dort wo es rustikal ist, erdig. Und nichts eignet sich besser in seiner Bodenständigkeit und Tradition als eine Moto Guzzi, das Juwel aus Italien, die entlegenen Täler und Wasser zu erkunden.

Hilfreich in solchen Situationen ist ein Dealer, ein Kenner, der mich versorgt. Deshalb führt mich mein Weg in die Landeshauptstadt, nach Klagenfurt, wo Helmut Riedl Kärnten mit feinster Ware versorgt, seien es Vespas oder Moto Guzzis. Der Kropfitsch ist seit Jahrzehnten Dreh und Angelpunkt der Kärtner Zweiradwelt, und ich erinnere mich an mein erstes Fahrrad, ein Puch Minisprint, das natürlich auch beim Kropfitsch, damals am Heiligengeistplatz, erstanden wurde.

Heute ist es aber kein Puch-Fahrrad, das mich durch das Land trägt, sondern eine wunderschöne Moto Guzzi V9 Bobber, ideal für Pörtschach oder Velden, genau so, wie für all die Bergstraßen und Sättel, die wir gemeinsam erobern wollen.

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten Weißensee Lesachtal Motorradtouren Christoph Cecerle mipiace.at

So halte ich mich in dieser Episode nicht weiter mit dem Wörthersee auf (ein Wörthersee Special kommt noch!), durcheile die Süduferstraße in sanften Schwüngen und erreiche über Villach, Arnoldstein und Hermagor mein Jagdrevier. Dort wo das Gailtal sich vom Gitschtal teilt, dort fangen die ursprünglichen Straßen an, dort wo es nach Heu riecht, wo die Berge höher werden. Meine Homebase liegt am Weißensee, dem höchstgelegenen Badesee Kärntens, auf knapp 1000m Seehöhe.

Erreichbar ist der Weißensee über den Kreuzbergsattel, ein Traumrevier für Motorradfahrer, aus dem Gitschtal über Weißbriach zu befahren, aus dem Drautal über Greifenburg. Hoch oben liegt er dann, der Bergsee, dessen Ufer gänzlich unbebaut ist, der Schilfgürtel nur von äußerst gepflegten Badeplätzen durchbrochen, die von den Einheimischen mit penibelster Genauigkeit gepflegt werden. Jedenfalls ist der Erstwagen des Techendorfers offensichtlich der Rasenmäher!

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten Weißensee Lesachtal Motorradtouren Christoph Cecerle mipiace.at

Die Sprache hat hier nicht mehr dem weichen Zungenschlag der Klagenfurter oder Villacher, hier hört man schon den Einfluss der Tiroler und auch die Namen klingen mehr nach Pustertal als Klopeinersee.

Den Gourmets unter den Guzzisti (was dann wahrscheinlich alle einschließt), sei Die Forelle in Techendorf empfohlen, deren Küche keinen, auch internationalen, Vergleich scheuen muss. Ausgewählte Lieferanten und Produzenten beliefern dieses Landhotel, dessen Menüs durch Stimmigkeit und Raffinesse glänzen, wie ich schon lange nicht mehr erlebt habe.

Das Preisniveau ist zwar gehoben, dem Gebotenen aber mehr als angemessen. Begleitet wird der Zauber von wunderschönen Weinen aus dem hauseigenen Keller, in dem alles aus Österreich lagert, was Rang und Namen hat! Nicht umsonst unter den Top 3 Restaurants in Kärnten!

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten Weißensee Lesachtal Motorradtouren Christoph Cecerle mipiace.at

Nachdem aber das Dinner in der Forelle leicht und bekömmlich ist, schwingen wir uns eleganten  Füßes auf die Moto Guzzi V9 Bobber, um die Täler zu erkunden. Endlich wieder über den Kreuzbergsattel, über Weißbriach hinunter nach Hermagor, wo Armin Assinger an sein Mountainbike gelehnt steht und mit einem älteren Einheimischen plaudert (echt!). Der Gartnerkofel, den ich so gut aus dem Winter kenne zur Linken, ströme ich hinauf ins Gailtal, ohne heute einer vielen Verlockungen nachzugeben. Denn Italien erzeugt einen gewaltigen Sog, und kann jederzeit in 20 Minuten erreicht werden.

Das fängt am Nassfeld an und setzt sich in Kötschach-Mauthen fort, wo der sensationelle Plöckenpass ruft: „Komm zu  mir nach Italien“. Kötschach-Mauthen ist übrigens auch Gourmet Hochburg in Kärnten, legendär natürlich Sissy Sonnleitner, die ich dann das nächste Mal besuche. Sorry Sissy, see you next time!

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten Weißensee Lesachtal Motorradtouren Christoph Cecerle mipiace.at

Denn mich zieht es ins Lesachtal, welches des Gailtal mit dem Pustertal verbindet. Noch leuchtet die Reserveanzeige nicht, es klackern die Gänge eins-zwei-drei, mehr nicht, denn die Bergstraße, die sich durch das Lesachtal zieht, ist mehr Berg als Straße. Allerdings ein Traum von einer Straße, die sich am Nordhang hinauf windet, durch Weiler und Dörfer, hoch oben über dem Tal, mit dem Blick direkt nach Italien gerichtet, vielleicht eine halbe Gehstunde entfernt.

Eine Kurve folgt der nächten, uneinsichtig, geflickter Asphalt. Dort, wo der 2 Zylinder sein Drehmoment ausspielt, und die wirklich hervorragende Schaltung zeigt, was Moto Guzzi gelernt hat. Die fetten Reifen absorbieren die Unregelmäßigkeiten der Fahrbahn, die zarte Sitzauflage der Bobber nicht. Aber man will sich ja g´spühr`n!

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten Weißensee Lesachtal Motorradtouren Christoph Cecerle mipiace.at

Eine Leuchte blinkt auf, die Reserve. Und die Kilometerangabe sagt 63 bis Sillian! Kurz ein Zucken der Nerven, wie lange hält der formvollendete Tank der Bobber noch Sprit bereit? Gelöst wird das Rätsel an der wohl einzigen Tankstelle im Lesachtal, ich würde sagen Tankstellchen, allerdings mit Service einer älteren Dame! Hier gibt man dann gerne Trinkgeld!

Das Tal weitet sich, die Schwünge werden schneller und weiter. Carven ist angesagt, etwas, was die Moto Guzzi Bobber besonders gerne mag, auch wenn man es dem mächtigen Vorderreifen nicht zutrauen möchte. Unter-Tilliach und dann Ober-Tilliach. Ich fühle mich wie James Bond, in diesem dunklen und doch so schönen Tal. Hier in Osttirol, das doch so viel mit dem oberen Gailtal und Gitschtal zu tun hat. Ein Ort, wo ich mit Sicherheit zurückkehren werde, vielleicht im Herbst, oder im Winter, denn die Lawinen grollen.

Moto Guzzi V9 Bobber Kärnten Weißensee Lesachtal Motorradtouren Christoph Cecerle mipiace.at

Der Abstieg ins Pustertal geht schnell und tief, und es erwartet mich der große „kleine Grenzverkehr“, der mich nach Lienz trägt, dann weiter nach Oberdrauburg, wo mein letztes Highligh wartet. Der Gailbergsattel, Übergang vom Drautal ins Gailtal, zurück nach Kötschach-Mauthen. Eine der vielen Traumstrecken für Guzzisti in Kärnten und Osttirol, die mich von viele Male in den Süden ziehen werden.

Schön, dass die Sonne wieder über Kärnten scheint!

Für alle Gourmets unter den Guzzisti gibt es die fantastischen Garage Kits für die Moto Guzzi V9 Bobber und Roamer bis Ende August reduziert!

Mipiace.at verwendet bei Motorradfahrten Sicherheitsbekleidung und Helm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.