Die neue Vespa GTS – EICMA 2019

Vespa GTS EICMA 2019

Mehr Technologie, mehr Leistung: Das Vespa-Flaggschiff erhält technische und stilistische Aktualisierungen.

Einführung des neuen 300 hpe Motors mit über 23 PS, dem leistungsstärksten und effizientesten in der Geschichte von Vespa.

Die Supertech-Version feiert ihr Debüt, mit farbigem TFT-Display und integriertem Navigationssystem.

Die Vespa GTS wird als eines der beliebtesten Zweiräder der Welt in die Geschichte eingehen, als Nachfolger des legendären „Vespone“, wie die Vespas mit einer größeren, rein stählernen Karosserie genannt wurden. Die Vespas, mit denen man sich elegant durch die Stadt bewegen kann, die aber auch reisefertig sind oder dank ihrer immer großzügigeren Motoren sogar Abenteuer erleben lassen. Die Geburtsstunde war 2003 mit der Ankunft der Vespa GT 125 und 200. Nach und nach wuchs die Familie der großen Vespas in 2005 mit der Ankunft der Version GTS 250, gefolgt von Motorgrößen bis zu 300 ccm. Im Jahr 2016 erhielt die Vespa GTS-Familie auch i-get Motoren mit 125 und 150 ccm.

Vespa GTS EICMA 2019

Für 2019 wurde die gesamte Vespa GTS-Reihe weiter verbessert, mit einer Reihe von Updates, die Leistung, Komfort und Stil verbessern. Die neue Vespa GTS-Serie mit extrem guter Serienausstattung, umfasst nun fünf Modelle: die Vespa GTS, die GTS Touring, die GTS Super, die GTS SuperSport und die brandneue, technologische Vespa GTS SuperTech mit Farb-TFT-Display, das die Verbindung zwischen Smartphone und dem VESPA MIA-System auf ein neues Niveau hebt. Es stehen zwei Motorgrößen zur Verfügung, zu dem bereits bekannten und geschätzten 125 i-get Einzylinder kommt nun der neue 300 hpe (High Performance Engine) hinzu, das Ergebnis der neuesten Piaggio Group-Technologie, die darauf abzielt, Motoren zu entwickeln, die immer fortschrittlicher und effizienter in Bezug auf Emissionen und Verbrauch sind. Mit einer Leistung von mehr als 23 PS ist dies der stärkste Motor, der je bei einer Vespa eingebaut wurde.

Design: Tradition und Moderne

Die Stilentwicklung der Vespa GTS wird weiterhin von ihrem Erbe geprägt und erreicht dank ihres rein stählernen Chassis eine magische Balance zwischen Tradition und Moderne in den Linien. Die vielen Modifikationen, die zur Aktualisierung des Designs der neuen Vespa GTS vorgenommen wurden, sind ein weiterer Beweis dafür, dass sich das Fahrzeug von den Vorgängerversionen abhebt und dennoch einige unverwechselbare Merkmale aufweist: die Frontscheinwerfer und Rückleuchten setzen nun auf die Voll-LED-Technologie, eine Lösung, die zur Erhöhung der aktiven Sicherheit beiträgt. Im vorderen Teil befindet sich ein neu gestalteter Schild, in dessen Mitte sich die unverwechselbare Hupenabdeckung befindet, die mit drei Verzierungen erweitert und aufgewertet wurde. Ebenfalls neu ist die Form des Lenkers, das verchromte Wappen auf dem vorderen Kotflügel, die Rückspiegel und die Gitter auf den Seiten des Schildes, gekennzeichnet durch ein brandneues Wabenmotiv. Am Heck wurden die Seitenverkleidungen einem Restyling unterzogen, das unter der Karosserie verläuft, während sich die Versionen mit dem 300 hpe Motor durch eine neue Kurbelwellenabdeckung und eine neue Schalldämpferabdeckung auszeichnen.

Vespa GTS EICMA 2019

Legendärer Komfort, weiter verbessert

Die perfekte Ergonomie und die natürliche Sitzposition haben schon immer dazu beigetragen, dass jede Vespa bequem, angenehm zu fahren und für alle zugänglich ist. Die neue Vespa GTS unterstreicht die starke Tourentradition, die große Vespas schon immer verkörpert haben, und bietet einen neuen Sitz, der mehr Komfort für Fahrer und Beifahrer garantiert. Dieses Ergebnis wurde dank optimierter Ergonomie und des Einsatzes neuer Materialien für die Polsterung und Polsterung erzielt. Das große Unterbodenabteil nützt den verfügbaren Platz optimal und hat Platz für zwei Vespa Visor 3.0 Demi-Jet-Helme und mehr. Zur Belastbarkeit der Vespa GTS kommt ein Handschuhfach hinzu, in dem sich auch ein USB-Anschluss befindet, der zum Aufladen externer Geräte geeignet ist.

Der Piaggio 300 hpe Motor: die stärkste Vespa aller Zeiten.

Die neue Vespa GTS verfügt über die neueste Version des 300 ccm Einzylinder-4-Takt-4-Ventil- und flüssigkeitsgekühlten Motors mit elektronischer Einspritzung: er ist das Ergebnis der F&E-Erfahrung der Piaggio-Gruppe, auch bekannt als 300 hpe (High Performance Engine), und hat von umfangreichen Arbeiten profitiert, die auf Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs abzielten. Gegenüber der Vorgängerversion liegt die maximale Leistung bei 17,5 kW (23,8 PS) bei 8250 U/Min., was einer Steigerung von 12% entspricht, während das maximale Drehmoment, das 26 Nm bei 5250 U/min. entspricht, um 18% gesteigert wurde.

Das sind Verbesserungen, die mit einer deutlichen Verbrauchsreduzierung einhergehen, wobei die Laufleistung im WMTC-Zyklus von 29,4 km/l auf 31 km/l steigt. Dies ist der leistungsstärkste Motor, der jemals auf einer Vespa eingebaut wurde, ein Ergebnis, das dank der sorgfältigen Arbeit der Piaggio-Techniker an einer Vielzahl von Komponenten mit dem Ziel erreicht wurde, die thermodynamische Leistung zu optimieren und die Reibung zu reduzieren. Die Einführung eines neuen Zylinderkopfes und eines Kolbens mit neu gestalteter Architektur führt zu einer hocheffizienten Brennkammer, die auch vom größeren Durchmesser der Ventile und Kanäle im Inneren des Kopfes profitiert. Das Einzelnockenwellen-Verteilsystem mit Rollenstößeln erhält eine Nockenwelle mit optimiertem Timing und optimierten Ventilhubgeschwindigkeiten. Die Einführung eines neuen Hochdruck-Mehrstrahlinjektors trägt ebenfalls zur Verbesserung der Verbrennung bei. Schließlich verbessert eine großzügigere Ansaugleitung das Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und sorgt für eine außergewöhnlich ruhige Fahrt bei jeder Geschwindigkeit. Die neue Iridium-Zündkerze sorgt für eine längere Lebensdauer. Auch das Getriebe wurde grundlegend überarbeitet: Der CVT verfügt über einen neuen Riemen, eine neue Geometrie und neue Materialien, die alle von einer neuen Abdeckung mit einer schallabsorbierenden Beschichtung umgeben sind, um mechanische Geräusche zu reduzieren, unterstützt durch eine neue, steifere Kupplungstrommel. Der Motor wird von einer Magneti Marelli MIUG4 ECU der neuesten Generation gesteuert, und ist bereits mit der zukünftigen Euro-5-Norm kompatibel.

125 i-get Motor

Alle Modelle der neuen Vespa GTS-Baureihe sind auch mit einem elektronischen Einspritzmotor 125 i-get mit Vierventilverteilung und Flüssigkeitskühlung erhältlich. Ein Motor, der in Bezug auf Leistung und Umweltschutz an der Spitze seiner Kategorie ist. Die Motoren der i-get Familie zeichnen sich durch die Einführung des von Piaggio patentierten Start- und Stoppsystems RISS (Regulator Inverter Start & Stop System) aus. Das System eliminiert den traditionellen Anlasser, der durch ein bürstenloses „direkt montierbares“ elektrisches Gerät ersetzt wird, das direkt auf der Kurbelwelle montiert wird. Es gibt viele Vorteile: ein ruhigerer Start, mehr Leichtigkeit und Zuverlässigkeit sowie ein geringerer Kraftstoffverbrauch. Das Piaggio Start & Stop-System schaltet den Motor 3 bis 7 Sekunden nach dem Abstellen des Rollers automatisch ab (je nachdem, ob der Motor seine korrekte Betriebstemperatur erreicht hat oder nicht). Eine minimale Drehung des Gaspedals genügt, um den Motor sofort und absolut geräuschlos neu zu starten, da es keinen herkömmlichen Anlasser gibt.

Vespa GTS EICMA 2019

Wenn der Seitenständer ausgefahren ist oder der Neigungssensor sich zuschaltet, schaltet das Steuergerät die Start- und Stoppfunktion ab, d.h. der Motor schaltet sich ab und startet nicht automatisch neu. Der 125 i-get Motor ist mit einer Leistung von 9 kW bei 8250 U/min zugelassen. Legt man diesen Wert auf die Straße um, so unterstreicht er die Brillanz des Motors, der speziell für die täglichen Bedürfnisse der Nutzer in städtischen Gebieten entwickelt und gestaltet wurde. Die Fahrbedingungen machen häufige Starts und Stopps erforderlich, wodurch Elastizität, lebhafte Beschleunigung und Laufruhe notwendig sind – Qualitäten, die durch den exzellenten Drehmomentwert (11,1 Nm bei 6750 U/Min.) gewährleistet werden, wodurch die Vespa GTS in Sachen Stehstart und Beschleunigung einfach unübertrefflich ist. Bei all dem wird ein Verbrauch von 40 km/l im WMTC-Zyklus garantiert.

Technische Merkmale für maximale Sicherheit

Das Vespa GTS-Chassis, das allen Vespas von 1946 bis heute entspricht, besteht ausschließlich aus Stahl für unvergleichliche Robustheit und bietet ein wirklich einzigartiges Maß an Sicherheit und Dynamik. Das Ergebnis ist eine besonders brillante Fahrt sowohl im Stadtverkehr als auch auf Landstraßen: eine Mischung aus spannendem Handling und beruhigender Stabilität, auch dank der großzügig dimensionierten Reifen auf 12-Zoll-Rädern. Das Zweischeibenbremssystem sorgt für ein schnelleres Abbremsen auch im Sportbetrieb, wobei noch eine Modularitätsreserve vorhanden ist, die auch Einsteiger beruhigt. Die Piaggio-Gruppe ist der erste Hersteller, der die elektronische Traktionskontrolle ASR bei Rollern einführt; zuvor wurde sie nur auf den besten Motorrädern angeboten, um ein Durchdrehen der Räder zu verhindern. Abgerundet wird das elektronische Steuerungspaket durch das ABS-Bremssystem. Beides wird bei den Modellen der Vespa GTS-Familie serienmäßig angeboten.

Immer verbunden mit VESPA MIA

Das VESPA MIA Verbindungssystem ermöglicht es Ihnen, Ihr Smartphone über Bluetooth mit der Bordelektronik der Vespa GTS zu verbinden und exklusive Funktionen für ein noch zufriedenstellenderes und unterhaltsameres Fahrerlebnis zu nutzen. VESPA MIA und die neue Vespa App wurden speziell für den Anschluss von iOS- oder Android-Mobilgeräten an die neuesten Vespa-Modelle entwickelt, die mit einem Kombiinstrument mit TFT-Display ausgestattet sind: Vespa Elettrica, Vespa Primavera S und Vespa Sprint S, und das brandneue Modell der Vespa GTS-Serie, die SuperTech-Version. Sobald das Smartphone mit der Vespa GTS SuperTech verbunden ist – gekoppelt mit dem Fahrzeug über die spezielle Vespa App, die im App Store oder auf Google Play heruntergeladen werden kann – zeigt das TFT-Display alle Benachrichtigungen über eingehende Anrufe und Nachrichten deutlich in der Mitte des Bildschirms an. Das System ermöglicht auch die Anrufverwaltung über den praktischen Joystick am rechten Steuerblock und die Verwendung von Sprachbefehlen zum Telefonieren oder Musikhören durch Aktivieren einer Playlist. Um all diese Funktionen voll auszuschöpfen, bietet Vespa GTS SuperTech als Zubehör einen speziellen Jethelm mit eingebauten Kopfhörern und Bluetooth-Sprechanlage.

Das Display dient auch als Navigationssystem, das den Fahrer auf der Strecke begleitet und in der Vespa-App mit Wegbeschreibungen und Piktogrammen voreingestellt ist. Das serienmäßig mit der Vespa GTS SuperTech erhältliche VESPA MIA-System ist optional für weitere Modelle der neuen Vespa GTS-Reihe erhältlich: Neben Infotainment- und Navigationsfunktionen, die das Kombiinstrument mit TFT-Display nutzen, ist die App auch eine außergewöhnliche Informationsquelle in Bezug auf Fahrzeugstatus, Fahrparameter und Fahrstatistiken, die auf dem Smartphone eingesehen werden können. Die VESPA MIA-Technologie dient dazu, die Nutzung von Vespa GTS in Stadt und Land zu optimieren und das Reiseerlebnis zu verbessern.

Ausführungen und Farben

Die klassische Version der Vespa GTS gibt es in Dolomite Grey und zwei neuen Farben, Relax Green und Energy Blue. Diese Basis weicht dem abenteuerlichen Vespa GTS Touring – eine Hommage daran, dass die Vespa zum Reisen geboren ist. Millionen von für das Reisen ausgerüsteten Vespas sind seit langem auf den Straßen der Welt unterwegs und geben ganzen Generationen die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen, ihre Grenzen zu erweitern und auf verschiedene Kulturen zu treffen. Die Vespa GTS Touring zeichnet sich durch ihre stimmungsvolle Topverkleidung aus, die einen verbesserten Schutz bietet. Ohne an Eleganz zu verlieren – dank ihrer reduzierten Abmessungen und durch den Gepäckträger hinten, der in Kombination mit dem geräumigen Unterbodenabteil für eine hervorragende Ladekapazität für unvergessliche Ferien sorgt, ob allein oder zu zweit. Vespa GTS Touring ist in den Farben Vignola Red und New Forest Green erhältlich und verfügt außerdem über eine raffinierte und elegante Sitzpolsterung sowie ein spezielles Schild auf der Rückseite der Windschutzscheibe. Die GTS Super-Version verkörpert die typischen Vespa GTS-Werte wie Stil, Komfort und Sicherheit sowie ein hohes Maß an Sportlichkeit und ist der Nachfolger legendärer Sportmodelle wie der 1955 Vespa GS 150, der 1965 Vespa 180 SS und der 1985 T5 „Pole Position“.

Vespa GTS EICMA 2019

Sie ist sofort erkennbar an den schwarzen Felgen mit Diamantfinish und dem doppelt gepolsterten Sitz mit Kante, der in vier Farben erhältlich ist: Innocence White, Polished Black, Passion Red und das neue Summer Yellow. Die Vespa GTS SuperSport steht für maximale Sportlichkeit und zeichnet sich durch einen starken Charakter aus, der durch ihre vollschwarzen Felgen und zwei kräftige matte Farben, Titanium Grey und Bright Blue, zu Ausdruck kommt, die durch neue, speziell entwickelte Grafiken ergänzt werden. Wie bei der Super-Version verfügt auch die GTS SuperSport über einen Sitz mit doppelter Polsterung und Kante.

Die neue Vespa GTS SuperTech steht an der Spitze der Vespa GTS-Reihe – das Maximum an Sport und Technologie. GTS SuperTech ist die erste großformatige Vespa, die dank eines 4,3″ Vollfarb-TFT-Displays ein volldigitales Kombiinstrument nutzt. Das Kombiinstrument dient neben der Anzeige aller klassischen Informationen wie Geschwindigkeit, Gesamt- und Teilkilometerstand, Umgebungstemperatur und Kraftstoffstand auch als Anzeige für das VESPA MIA Smartphone-Verbindungssystem. Ästhetisch zeichnet sich die Vespa GTS SuperTech durch ihre Felgen und Verzierungen auf der typischen Hupenabdeckung aus, die mit einer speziellen mattschwarzen Oberfläche angeboten wird. Die gelb lackierte vordere Stoßdämpferfeder dient als originelles Element, das im Kontrast zu den beiden verfügbaren Farben Volcano Black und Matter Grey steht. Auch der Sitz ist mit einem „High-Tech“-Finish ausgestattet und weist eine doppelte Polsterung und zweifarbige Naht mit gelben Bereichen auf.

Zubehör

In Anlehnung an die Tradition der Vespa verfügt das neue GTS über eine breite Palette von Zubehörteilen, mit denen das Fahrzeug individuell gestaltet und der Komfort und die Funktionalität erhöht werden können. Das Top Case mit Platz für einen Vollvisierhelm oder zwei Jethelme ist passend zum Fahrgestell lackiert und wird komplett mit einer gepolsterten Rückenlehne geliefert, um den Beifahrerkomfort zu optimieren. Die verchromten Gepäckträger vorne und hinten gehören zu den gefragtesten und beliebtesten Accessoires, denn sie zeigen die Persönlichkeit der Vespa und präsentieren ihre lange Touringgeschichte auf starke und unverwechselbare Weise.

Das verchromte Stoßstangen-Schutz-Set ist nur eines der Chrom-Zubehörteile und garantiert maximalen Schutz für die Vespa sowie eine klare ästhetische Personalisierung. Für einen zusätzlichen Hauch von Eleganz ist ein dunkelbrauner Echtledersitz erhältlich – natürlich „Made in Italy“. Der Schutz an Bord wird durch den Windschild aus stoßfestem und nicht splitterndem Methacrylat und die hochwertige Topverkleidung (transparent oder rauchfarben) mit ihren kompakten, sportlichen Linien gewährleistet. Der Beinschutz aus Thermomaterial ist einfach zu montieren und bietet das ganze Jahr über Fahrkomfort.

Das Zubehörsortiment umfasst auch eine rutschfeste, wasserdichte Gummimatte, externe und interne Fahrzeugabdeckungen, ein mechanisches Diebstahlschutzsystem, eine Top-Box-Innentasche, Gepäckträger-Gurte und eine Smartphone-Halterung. Für die Super- und SuperSport-Versionen sowie für die Außenabdeckungen und Gepäckablagen in mattschwarz stehen auch folgende Elemente zur Verfügung: ein Sportsitz, bei dem zwei technische Materialien und edle Aluminiumdetails für eine sportliche Optik kombiniert wurden, eine Top-Verkleidung, Kotflügelwappen, Rückspiegel und Lenkerbedienteilesatz, einschließlich Bremshebel, Handgriffe und Lenkerenden aus geschmiedeten Aluminium.

Alle Vespa-Zubehörteile und Stilkompositionen sind online verfügbar. Auf der Website vespa.com, einem Fixpunkt für die Vespa-Fans aus aller Welt, öffnen sich die Schaufenster des Vespa Store, um einen Internetraum zu schaffen, der den Fans Zugang zu allen Vespa-Lifestyle-Kollektionen bietet. Der Vespa Store bietet eine große Auswahl an Kleidung, technischen Zubehörgeräten und Accessoires, die nach klassischer Vespa-Ikonographie entworfen und gestaltet wurden und es jedem ermöglichen, den Vespa-Stil zu erleben, sich mit lässiger Eleganz zu kleiden und sich mit sorgfältig hergestellten Objekten zu umgeben, die an zeitlose Formen erinnern.

Vespa GTS 125 – Technisches Datenblatt

ENGINE
TypeSingle cylinder, 4-stroke Piaggio i-get with “Start & Stop” system
Engine capacity 124.7 cc
Bore x Stroke52 mm x 58.7 mm
Max Power 9 kW at 8250 rpm
Max Torque11.1 Nm at 6750 rpm
Fuel systemElectronic injection
IgnitionElectronic, with variable advance
CoolingLiquid
LubricationWet sump
TransmissionCVT with torque server
ClutchAutomatic centrifugal dry clutch
VEHICLE
Load Bearing StructureSheet metal body with welded reinforcements
Front suspensionSingle arm fork with coil spring and hydraulic control
Rear suspensionDouble hydraulic shock absorber with four-position spring pre-load adjustment
Front brakeHydraulically operated 220 mm stainless steel disc
Rear brakeHydraulically operated 220 mm stainless steel disc
Braking systemTwo-channel ABS system
Front tyreTubeless 120/70 – 12”
Rear tyreTubeless 130/70 – 12″
DIMENSIONS
Length/Width1,950/755 mm
Wheelbase 1,380 mm
Saddle height790 mm
Fuel tank capacity7 litres
ApprovalEuro 4
CO2 emissions60 g/km
Consumption (WMTC cycle)2.4 l/100 km

Vespa GTS 300 hpe – Technical Sheet

ENGINE
TypePiaggio hpe single-cylinder 4 stroke
Engine capacity 278 cm³
Bore x Stroke75 mm x 63 mm
Max Power 17.5 kW (23.8 HP) at 8250 rpm
Max Torque26 Nm at 5250 rpm
Fuel systemElectronic injection
IgnitionElectronic, with variable advance
CoolingLiquid
LubricationWet sump
TransmissionCVT with torque server
ClutchAutomatic centrifugal dry clutch
VEHICLE
Load Bearing StructureSheet metal body with welded reinforcements
Front suspensionSingle arm fork with coil spring and hydraulic control
Rear suspensionDouble hydraulic shock absorber with four-position spring pre-load adjustment
Front brakeHydraulically operated 220 mm stainless steel disc
Rear brakeHydraulically operated 220 mm stainless steel disc
Braking systemTwo-channel ABS system
Front tyreTubeless 120/70 – 12”
Rear tyreTubeless 130/70 – 12″
DIMENSIONS
Length/Width1,950/755 mm
Wheelbase 1,380 mm
Saddle height790 mm
Fuel tank capacity7 litres
ApprovalEuro 4
CO2 emissions74 g/km
Consumption (WMTC cycle)31 km/l

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.