Die neue Moto Guzzi V85 TT – EICMA 2019

Moto Guzzi V85 TT

Technologie, Stil, Identität, Emotion – Laut Moto Guzzi ist die neue V85TT für jedes Gelände geeignet, für jede Straße und jede Fahrt.

Die Moto Guzzi V85 TT wurde rund um eine völlig neue technische Plattform mit dem 80 PS, 80 Nm Twin-Motor, und brandneuem Rahmen und Federung entwickelt.

Die klassische Reise-Enduro bewahrt die Werte und die Authentizität der edlen Marke aus Mandello die Lario und verspricht einzigartige Fahrerlebnisse ganz in der Tradition von Moto Guzzi.

 Fast ein Jahrhundert Tradition, Leidenschaft und großer kommerzieller und sportlicher Erfolg; fast ein Jahrhundert prächtiger Motorräder, die alle in Mandello del Lario gebaut wurden und in sich die besten Technologien mit erstklassigen italienischen Fertigungstechniken kombinieren: Moto Guzzi Werte seit 1921. Die Moto Guzzi V85 TT wurde im Einklang mit dieser starken Identität kreiert und kombiniert gekonnt diesen klassischen, stimmungsvollen Stil mit modernster technischer Ausstattung. Die neue Moto Guzzi, die auf der EICMA 2017 vorgestellt wurde und sich an ihren Entwicklungs- und Produktionsplan gehalten hat, spiegelt eine Konstruktionsphilosophie wider, bei der Einfachheit, Zweckmäßigkeit und Leichtigkeit eine ungefilterte Beziehung zwischen Motorrad und Fahrer herstellen.

Die Moto Guzzi V85 TT ist das Geländefahrzeug für das tägliche Abenteuer

Das Akronym TT, das bereits Teil der Tradition von Moto Guzzi ist, passt ideal zum V85: Es bedeutet „tutto terreno“ oder „All-Terrain“ und bezeichnet ein Motorrad, das in seiner reinsten und originellsten Form dem Reisen gewidmet ist und klare Bilder von Wüstenabenteuern wie der Rally Paris-Dakar hervorruft. Die berühmte Rally in Afrika war auf ihrem Höhepunkt, als die 1980er Jahre anbrachen… Im Mittelpunkt stand der Mensch, der stets bestrebt war, die Natur und sich selbst herauszufordern, in völliger Harmonie mit seinem Motorrad.

Moto Guzzi V85 TT

Kompass, Roadbook und Uhr waren die einzigen Navigationswerkzeuge, mit denen man das Endziel des Lac Rose erreichen konnte, was für viele nur ein Traum blieb. Das Ziel war es nicht nur zu konkurrieren, sondern einzigartige Orte zu entdecken, ein Wert, den die V85 TT wiederbeleben will. Die Moto Guzzi V85 TT ist die neue und originelle All-Terrain-Maschine, die Stilelemente, die an das goldene Zeitalter der Motorradabenteuer erinnern, mit dem Inhalt und der Funktionalität einer modernen Touring-Enduro kombiniert. Die V85 TT ist all jenen gewidmet, die – während sie noch von Dakar träumen – nach einem Motorrad suchen, das jeder alltäglichen Fahrt einen Schuss Abenteuer verleiht.

Stil: Die Moto Guzzi V85 TT ist die klassische Reise-Enduro

 Die grundlegenden Konzepte, die das Herzstück des V85 TT-Projekts bilden, sind Einfachheit, Leichtigkeit und Zweckmäßigkeit, Werte, die für die Enduro-Bikes der 80er Jahre typisch sind und für alles verwendet werden können, von der täglichen Fahrt bis hin zu abenteuerlichen Reisen, aber auch Werte, die sich in einem zunehmend homologierten Markt, in dem die Unterschiede erhebliche Größe und Gewicht begünstigen, allmählich verlieren. Die Moto Guzzi V85 TT hat ihr ehrgeiziges Ziel, einen auf diesen Werten basierenden Stil mit den Bedürfnissen einer modernen Touring-Enduro zu kombinieren, geschafft. Deshalb verdient sie es als klassische Enduro für Touring-Fahrten bezeichnet zu werden.

Moto Guzzi V85 TT

Ihr Design verbindet Technologie und Funktionalität mit den typischen Merkmalen von Moto Guzzi, um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Der Wunsch nach einfachen Formen ist klar: Ohne Verkleidung zeichnet sich die V85 TT durch die Linienführung ihres Tanks, ihrer Seitenverkleidungen und des vorderen Kotflügels aus, ebenso wie natürlich durch ihren brandneuen, an eine Skulptur erinnernden 90° V-Twin-Motor. Der V85 TT wurde mit Proportionen entwickelt, die einladend sind: sie ist für Fahrer aller Größen und Erfahrungen zugänglich und schmal, um Bewegungsfreiheit zu ermöglichen, und gewährleistet eine optimale Fahrt für Fahrer und Beifahrer. Bei Komfort und Benutzerfreundlichkeit wurde kein Kompromiss gemacht, um ein Motorrad zu kreieren, das sich auch bei Volllast und zu zweit gut anfühlt.

Für den Windschutz sorgt ein rauchfarbener Plexiglas-Windschild, dessen Formen im Windkanal erforscht wurden; die beiden am Lenker angebrachten Handschutzvorrichtungen schützen die Extremitäten vor schlechtem Wetter und Kälte und machen den V85 TT zum idealen Begleiter zu jeder Jahreszeit. Das Design des 21-Liter-Tanks (mit dem eine Reichweite von über 400 Kilometern garantiert werden kann) knüpft an die Tradition der für Fahrten in Afrika ausgestatteten Moto Guzzi-Bikes an und zeichnet sich durch einige akribisch gearbeitete Details aus, wie die Schlitze im vorderen Teil und die Aussparungen knapp über den Motorköpfen, die wie vom Zwilling selbst erzeugt scheinen. Für die Definition der Kontaktfläche mit dem Sitz wurden umfangreiche Untersuchungen durchgeführt, um einen optimalen Fahrkomfort im Sitzen und Bewegungsfreiheit im Stehen bei typischem Geländefahren zu gewährleisten.

Moto Guzzi V85 TT

Der Sitz ist 830 mm vom Boden entfernt, so dass sich die Füße beim Manövrieren des stehenden Motorrads guten Bodenkontakt haben, was auch der Kompaktheit des Untergestells und einem auf nur 208 kg (Trockengewicht) reduzierten Gesamtgewicht zu verdanken ist. Die Sitzposition ist aufrecht, mit entspanntem Rücken, kaum gebeugten Beinen und korrekt gebogenen Armen, um den breiten Aluminiumlenker mit variablem Querschnitt gut greifen zu können, damit volle Kontrolle gewährleistet ist. Unter dem Sitz befindet sich ein praktisches Staufach. Der hohe vordere Kotflügel und der schöne doppelte Frontscheinwerfer passen auch zur Geschichte von Moto Guzzi, denn diese stilvollen und funktionellen Lösungen sind bereits auf dem 1996er Modell zu sehen. Klassische Geländeformen (u.a. Gabelrohrschutz, eine Abgasanlage mit hohem Schalldämpfer und der Aluminium-Motor-Ölwannenschutz) werden mit technologisch hochmodernen Elementen wie der digitalen Instrumentengruppe und der LED-Lichtserie am Scheinwerfer mit DRL kombiniert, die die Form des Moto Guzzi Adlers nachzeichnen.

Fahrgestell: für höchsten Fahrspaß und Leichtigkeit

 Dass Moto Guzzi in der Lage ist, ein hervorragendes Fahrwerk zu bauen, wird mit dem V85 TT einmal mehr bestätigt. Nur die neue Moto Guzzi kann sich einer so soliden und präzisen Front rühmen, wenn sie in eine Kurve geht; nur die V85 TT ist in der Lage, dem Fahrer ein solches Gefühl von Kontrolle und Sicherheit zu vermitteln, während er auf der Straße Spannung sucht. Ein Großteil davon ist auf die besondere Anordnung des hochbelastbaren Stahlrohrrahmens zurückzuführen, der mit wunderschönen Fußrastenstützplatten aus Aluminiumdruckguss (mit abnehmbarem Gummi für Offroad-Fahrten) ausgestattet ist. Sie ist nicht nur völlig neu, sondern hat auch keine niedrigere Schleife, was das Gewicht reduziert und gleichzeitig die Motorbodenfreiheit erhöht, was für das Geländefahren unerlässlich ist.

Moto Guzzi V85 TT

Auf der Suche nach Leichtigkeit, Rationalität und Zugänglichkeit nutzt es die spezifische Verankerung des Motors, um eine starre Struktur zu schaffen, die Präzision und Disziplin auf der Straße sowie Robustheit und das richtige Gefühl für das Geländefahren wiedergibt. Der hintere Teil des Rahmens ist so konzipiert, dass er die Ladekapazität optimiert und dem Beifahrer zwei breite und praktische Haltegriffe bietet. Ein Topcase kann auf dem praktischen Gepäckträger hinten montiert werden, während optional Taschen an den Seiten befestigt werden können, um das Seitenvolumen deutlich zu reduzieren.

Die reduzierte Länge des neuen kleinen Blockmotors ermöglicht eine sehr lange Schwinge für sicheres und intuitives Fahren. Die neue asymmetrische Einheit aus Aluminium verfügt über einen gebogenen linken Arm, der für ein sehr lineares Abgasrohrdesign und eine Reduzierung des seitlichen Volumens sorgt. Im rechten Arm der Schwinge ist das neue Wellenantriebsgetriebe untergebracht. Die V85 TT ist das einzige Motorrad in seinem Segment, das ein Wellenantriebsgetriebe verwendet, das über einen Kettenantrieb gestellt wird, weil es keine Unordnung verursacht und keine Wartung erfordert. Der einzelne Stoßdämpfer verbindet das Fahrgestell direkt mit dem rechten Arm der Schwinge, was eine Lösung bietet, die den Zugang zu den hydraulischen und Federvorspannungseinstellungen erleichtert und so Freiraum für die Auslegung der Abgasanlage lässt. Die Federung bietet einen sehr großzügigen Radweg (170 mm für beide Räder) für den Geländeeinsatz, auch dank der großen Motorbodenfreiheit von 210 mm (der Motor ist durch einen Aluminium-Ölwannenschutz geschützt) und gewährleistet gleichzeitig Komfort auf der Straße.

Moto Guzzi V85 TT

Bei der Gabel (mit 41 mm Rohren) und dem Dämpfer mit separatem Tank können die Dämpfervorspannung als auch die hydraulische Zugstufe eingestellt werden. Das Bremssystem ist von höchster Qualität und besteht aus einer doppelten 320 mm Stahl-Frontscheibe mit zwei radial montierten Brembo-Sätteln mit 4 gegenüberliegenden Kolben, die mit der Pumpe am Lenker über Metall-Gitterrohre verbunden sind. Hinten befindet sich ein 260 mm schwimmend gelagerte Stahlzange mit 2 Kolben. Die Anlage wird von einem Multimap Continental ABS-System gesteuert. Auf die Speichenräder passen 17″ und 19″ Reifen (jeweils 150/70-17 und 110/80-19), Abmessungen, die auch Offroad-Fans überzeugen werden. Aus dem gleichen Grund ist der Moto Guzzi V85 TT sowohl mit leistungsstarken Metzeler Tourance Next-Reifen als auch mit den stärker gerillten Michelin Anakee Adventure-Reifen erhältlich, um seiner Geländetauglichkeit gerecht zu werden.

Ein neuer Motor und zukünftiger Klassiker

 Mit der V85 TT wird ein neuer Moto-Guzzi-Motor vorgestellt. Seine Konfiguration spiegelt die aller heute in Produktion befindlichen Moto Guzzi Bikes wider: ein luftgekühlter 90° V Twin mit OHV-Verteilung und zwei Ventilen pro Zylinder, der Stolz und die Tradition des Mandello -Adlers. Dank eines Bohrungs-/Hubverhältnisses von 84 x 77 mm beträgt der Hubraum 853 ccm. Als modernster aller Motoren der Baureihe verfügt er über ein Verhältnis von fast 100 PS/Liter.

Moto Guzzi V85 TT

Dank seines völlig neuen Designs und der Verwendung von Materialien, die im Allgemeinen für Rennmotorräder bestimmt sind, wie beispielsweise Titan, liefert der neue „Achteinhalb“ eine maximale Leistung von 80 PS und verfügt über einen beeindruckenden maximalen Drehmomentwert von 80 Nm bei 5.000 U/Min., wobei 90% des bereits bei 3.750 U/Min. verfügbaren Drehmoments zur Verfügung stehen, ganz in der Tradition des Mandello Twin, der schon immer einen exzellenten Antrieb auch bei sehr niedrigen Drehzahlen geboten hat. Dies ist der erste kleine Blockmotor von Moto Guzzi, der leicht 8000 U/Min. erreichen kann, ein Aspekt, der seine moderne und üppige Natur zeigt. Das Kurbelgehäuse ist das Ergebnis eines neuen Designs und ist steifer, um seiner neuen Rolle als belastbares Element im Rahmen gerecht zu werden, indem neue Rahmenverbindungen und Verstärkungselemente innen im Bereich der Gewindebolzen eingeführt werden.

Außerdem verfügt es über neue Anschlüsse, um den Ölstand im unteren Halbkurbelgehäuse zu überprüfen. Die Schmierung erfolgt über einen halbtrockenen Sumpf mit zwei Koaxialpumpen, die für die Förderung und Rückgewinnung des Öls zuständig sind und eine hervorragende Schmierung gewährleisten; ein Ölkühler ist nicht mehr notwendig und so wird das Gesamtgewicht reduziert. Durch die Lösung mit einer Halbtrockensumpfschmierung kann die Kurbelwellengehäusekammer völlig isoliert sein, wodurch jede Leistungsaufnahme verhindert wird, die bei einem Trockensumpfsystem auftreten würde, bei dem der Kolben auch den Gegendruck im Inneren des Sumpfes überwinden muss. Der Ölkreislauf ist völlig neu und weist Löcher mit unterschiedlichen Durchmessern auf, wobei eine der beiden Pumpen den Schmierstoff aus der Kurbelwellengehäusekammer in den Sumpf fördert. Letzteres wird verkleinert, um die Bodenfreiheit zu erhöhen und die Montage der schützenden Aluminiumunterwanne zu ermöglichen.

Moto Guzzi V85 TT

Die gesamte Kurbelwelle ist neu und ermöglicht zusammen mit den Kolbenstangen, die ebenfalls neu sind, eine Gewichtsreduzierung von fast 30% gegenüber anderen kleinen Blockmotoren, wodurch die Ansprechgeschwindigkeit der Drosselklappe erhöht und gleichzeitig Vibrationen deutlich reduziert werden. Völlig neu ist auch der obere Teil des Twin-Motors: Um die typische Moto Guzzi-Identität zu bewahren bleibt die OHV-Verteilung mit zwei Ventilen pro Zylinder erhalten, obwohl das System selbst und die verwendeten Materialien alle neu sind. Die Zylinder sind in der Höhe reduziert, während eine neue und effiziente Ölleitungsführung und ein brandneues Befestigungssystem am Kurbelgehäuse für Robustheit und Zuverlässigkeit sorgen.

Die Köpfe verfügen über neue, speziell geformte Mischungseinlassleitungen und -verbindungen. Einer der herausragenden Aspekte eines Moto Guzzi-Motors ist seine Verteilung, komplett mit Aluminiumrollennocken und Kipphebelstößeln. Der Einsatz von 42,5 mm Titan-Einlassventilen, die die Hälfte des Gewichts von Stahl haben, hat zu einem wesentlich radikaleren Öffnungszeitpunkt geführt, was der maximalen Leistung zugutekommt. Es werden Flachkolben mit 20 mm Stiften sowie neue Kopf- und Steckerabdeckungen verwendet, die sich in der Form unterscheiden, während Schwungrad und Generator verstärkt wurden. Die Einspritzung verwendet eine einzige 52-mm-Drosselklappe, während die elektronische Steuerung über eine Multimap Ride-by-Wire-Drosselklappensteuerung läuft; das ist eine Lösung, die eine feinfühlige und genaue Steuerung der Klappenöffnung ermöglicht und nicht nur die Gesamteffizienz für eine reibungslose, reichhaltige Förderung optimiert, sondern auch Kraftstoff spart.

Der neue Moto Guzzi-Motor ist in der Tat sehr sparsam im Verbrauch: Er hat nur wenige Komponenten, die Leistung aufnehmen (die OHV-Verteilung ist eine der sparsamsten in Bezug auf die Leistungsaufnahme) und hat keine Kühlkreislaufpumpe oder lange Antriebsketten oder Riemen. Es wurden umfangreiche Arbeiten an der „Dogbox“ durchgeführt, um sie glatter und präziser zu machen. Getriebe- und Kupplungsgehäuse sorgen für mehr Bodenfreiheit; die Trockenkupplung nutzt eine Verstärkungsscheibe unter der Kupplungsscheibe sowie eine neue Kupplungsscheibe; erstmals wird auch ein Dreiring-System eingeführt: ein Synchronisierer, der das Getriebegeräusch, insbesondere im ersten Gang, auf ein Minimum reduziert. Die Verhältnisse sind neu. Darüber hinaus erhalten die Zahnräder eine elastische Kupplung, für eine noch gleichmäßigere Endübersetzung an der Gelenkwelle, was ebenfalls neu ist. Zu guter Letzt ist die Schwingengehäusezone entsprechend dimensioniert und mit Großwälzlagern ausgestattet.

Moto Guzzi V85 TT

Erstklassige Technologie und Inhalt

Damit das Projekt V85 TT sein Hauptziel erreicht bzw. Guzzista sowohl im täglichen Fahrbetrieb als auch im Touren- und abenteuerlichen Geländefahren zufriedenstellt, hat Moto Guzzi eine komplette Palette von Standard-Elektronikgeräten ohne unvorteilhafte technologische Überlastung für maximalen Reisegenuss entwickelt. Um das Leben an Bord einfacher und sicherer zu machen, führt Moto Guzzi auf der V85 TT drei verschiedene Fahrmodi ein: Straße, Regen und Offroad. Jeder dieser Fahrmodi entspricht einem anderen Motor-Mapping und einer anderen Kalibrierung der ABS- und MGCT-Traktionssteuerung sowie einer anderen Reaktion der Ride-by-Wire-Gaspedalsteuerung:

 

  • Straße: für weiches Fahren, ohne dabei den Spaß zu verlieren. Dabei wird ein mittleres Niveau der MGCT-Kalibrierung der Traktionskontrolle, ABS auf beiden Rädern aktiv und eine schnelle Gasannahme geboten.
  • Regen: Ideal in Situationen mit vermindertem Grip, um maximale Sicherheit während der Fahrt zu gewährleisten. Dabei wird ein höheres Maß an MGCT-Kalibrierung der Traktionskontrolle, ABS auf beiden Rädern aktiv und eine sanftere Gasannahme geboten.
  • Off-Road: Die Einstellung für die „All Terrain“ Seele des V85 TT nutzt das Fahrwerk und den Motor optimal bei Ausfahrten ins Gelände. Hier wird die geringste Traktionskontrolle eingesetzt, das ABS ist nur am Vorderrad aktiv und verfügt über eine spezielle Kalibrierung (und die Möglichkeit, es am Vorderrad zu deaktivieren) sowie ein sanfteres Ansprechen des Gases, was durch eine stärkere Motorbremsung unterstützt wird.

 

Der Fahrer muss nur seinen bevorzugten Modus wählen, in der Gewissheit, dass Moto Guzzi die bestmögliche elektronische Konfiguration für jeden Fahrmodus entwickelt hat.

Die V85 TT ist ebenfalls mit einem Tempomaten ausgestattet, so dass eine voreingestellte Geschwindigkeit beibehalten werden kann, ohne auf das Gas aufzudrehen. Dieses System wurde auch dafür entwickelt, um dem Fahrer die Reise zu erleichtern. Es genügt eine einzige Taste, um das System zuzuschalten und zu aktivieren und die eingestellte Geschwindigkeit zu erhöhen bzw. zu reduzieren. Alle Fahrparameter können über das digitale Kombiinstrument mit TFT-Display gesteuert werden. Hintergrund und Farbe der Zeichen passen sich dank eines eingebauten Sensors den unterschiedlichen Lichtverhältnissen an.

Moto Guzzi V85 TT

Die angezeigten Informationen umfassen neben dem klassischen Tachometer, Drehzahlmesser, Kilometerzähler und Uhr auch ausgewählte Ganganzeigen, Lufttemperatur, Kraftstoffstand, durchschnittlicher und aktueller Stromverbrauch, Restautonomie und ausgewählten Fahrmodus. Es ist auch möglich, eine maximale Anzahl von Umdrehungen für den Lichtschaltersensor einzustellen, was beim Einfahren des Motorrads nützlich ist oder wenn der Kraftstoffverbrauch so weit wie möglich eingeschränkt werden soll. Neben dem Display befindet sich ein USB-Anschluss, während ein zweiter Anschluss unter dem Sitz vorgesehen ist.

Die Moto Guzzi V85 TT stellt MOTO GUZZI MIA vor, die neue Multimedia-Plattform von Moto Guzzi, die es ermöglicht, ein Smartphone mit dem Fahrzeug zu verbinden (über ein ECU, das im umfangreichen Moto Guzzi Zubehörkatalog erhältlich ist) und damit die Funktionalität der Instrumente zu erweitern. MOTO GUZZI MIA kann verwendet werden, um Musik abzuspielen und mit Hilfe einer Helmgegensprechanlage Telefonate zu führen/empfangen. Erstmals wird auch eine Navigationsfunktion eingeführt, mit der der Fahrer ein Ziel und eine Ansichtsrichtung in Form von intuitiven Piktogrammen auf dem Kombiinstrument finden und einstellen kann

Die Moto Guzzi Offroad-Tradition

 Moto Guzzi kann auf eine solide Offroad-Tradition zurückblicken: Der erste Beweis dafür kam beim Six Day Reliability Trial 1939 in Österreich, bei dem Moto Guzzi mit der GT 20 teilnahm und vier Goldmedaillen errang. Dieser Trend der Zuverlässigkeit setzte sich 1957 mit der Lodola Regolarità und 1962 mit der Stornello Regolarità fort. Moto Guzzi Bikes haben an verschiedenen Paris-Dakar-Rallys teilgenommen, wenn auch in inoffizieller Form, dank der auf Wunsch der Guzzisti entwickelten Rennversionen.

Dem Fahrer Bernard Rigoni, der bereits bei der ersten Ausgabe 1979 mit einem modifizierten V50 dabei war, gelang es, das Rennen im Mittelfeld zu beenden – ein sehr positives Ergebnis, wenn man bedenkt, dass die Wertung damals sowohl Autos als auch Motorräder umfasste Die Moto Guzzi Motorräder haben sich, mit ihrer geschwindigkeitsabhängige Leistung des 90° querliegenden V Twin Motors in Verbindung mit dem reduzierten Kraftstoffverbrauch und der hervorragenden Fahrwerksstabilität sofort den Respekt der anderen beteiligten Hersteller verdient.

Moto Guzzi V85 TT

In den Jahren 1980 und 1981 trat sie erneut an, obwohl ihre berühmtesten Auftritte die von 1985 und 1986 sind, dank der großen Leidenschaft und Hingabe eines Guzzista-Architekten namens Claudio Torri, der die Testabteilung von Mandello mit dem Bau einer ganz besonderen V65 TT beauftragte. Der Motor basierte auf dem des V65, jedoch auf 55 PS getunt; der Rahmen wurde deutlich verstärkt, während die Federung speziell für den Einsatz im Gelände konfiguriert wurde. Der ursprüngliche Kraftstofftank wurde durch einen 50 Liter Aluminiumtank ersetzt, während die Schwinge dem sportlichen Le Mans 1000 entnommen wurde. Das Motorrad verhielt sich gut, so dass der französische Importeur 16 Stück anforderte, um sie an Privatfahrer für die folgenden Saisonen zu verkaufen; gleichzeitig beauftragte der Importeur die Firma Moto Guzzi auch mit der Entwicklung eines neuen Modells, das auf dem leistungsfähigeren V75 mit Vierventilsteuerung basiert. Die V75 TT hat 62 PS vorzuweisen, was eine Höchstgeschwindigkeit von über 170 km/h ermöglichte. Beide Motorräder sind Teil einer Sammlung von mehr als 150 Modellen, die im Moto-Guzzi-Museum in Mandello del Lario ausgestellt sind.

Eine große Auswahl an Zubehör, entworfen und gestaltet von Moto Guzzi.

 Der V85 TT wurde entwickelt, um mit einer Reihe von originalen Zubehörteilen ausgestattet zu werden, um die Bereitschaft zum Tourenfahren dieser abenteuerlichen Enduro zu verstärken.

Alle Accessoires wurden von Moto Guzzi konzipiert, gestaltet und produziert. Sie sind alle homologiert und werden wie jedes andere Originalteil auf dem Motorrad strengen Kontrolltestzyklen unterzogen, um ein langlebiges und hochwertiges Produkt garantieren zu können.

2 Seitenkoffer: Aus 1,5 mm starkem Aluminium gefertigt, sind sie extrem widerstandsfähig und geräumig (33 Liter linker Koffer; 39 Liter rechter Koffer). Die Koffer sind pulverbeschichtet, um einen maximalen Schutz und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Sie sind mit einem speziellen Sicherheitsschlüssel am Motorrad befestigt und können in wenigen Sekunden einfach entfernt werden. Um auch für das 41-Liter-Gehäuse mit nur einem Schlüssel arbeiten zu können, werden zusätzliche Sperrblöcke mitgeliefert. Die Öffnung von oben erleichtert das Beladen. Edelstahlstützen sind im Lieferumfang enthalten. Innenbeutel und eine thermogeformte Schale sind als Zubehör erhältlich.

41 Liter Aluminium-Koffer: Besteht aus 1,5 mm starkem Aluminium, ist hochbeständig und geräumig. Der Koffer ist pulverbeschichtet, um einen maximalen Schutz und eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Er ist mit einem speziellen Sicherheitsschlüssel am Motorrad befestigt und kann in wenigen Sekunden einfach entfernt werden. Komplett mit Befestigungsplatte aus Edelstahl.

Größerer Windschild: Bietet dem Fahrer mehr Schutz bei langen Fahrten. Die stoß- und kratzfeste Polycarbonatplatte garantiert Sicherheit und sorgt dafür, dass Transparenz und Glanz mit der Zeit unverändert bleiben.

Hauptständer: Hergestellt aus kataphoretischem, pulverbeschichtetem Stahl, um den unterschiedlichen Witterungsbedingungen standzuhalten; er wurde so entworfen und konstruiert, dass er den strengsten Sicherheits- und Widerstandsnormen entspricht.

Größere Standfläche: Aus eloxiertem Stahl, um den unterschiedlichen Witterungsbedingungen standzuhalten; sie ist so konzipiert, dass sie eine größere Auflagefläche auf unebenem Boden bietet.

Öhlin-Dämpfer: Mit einstellbarer Druck-, Zug- und Federvorspannung bieten sie maximalen Komfort und Sicherheit in allen Situationen.

Moto Guzzi Auspuff von Arrow: homologiert in Titan mit Hitzeschutzabdeckung, Halteklammer und Carbon-Endkappe. Er reduziert das Gewicht und sorgt für einen einzigartigen, aggressiven Sound.

Schutz für den Wellenantriebs: Er ist aus sehr starken Stahlrohren gefertigt und schützt den Wellenantrieb im Falle eines Aufpralls.

Motorschutzbügel aus Stahlrohren: Er ist aus sehr starken Stahlrohren gefertigt und schützt speziell den Motor und die Beine des Fahrers.

Bequeme Sättel: Eine vollständige Sattelreihe, die dank eines speziellen 3D-Einsatzes den Komfort erheblich steigert. In drei unterschiedlichen Höhen erhältlich.

Kupplungs- und Bremshebel: Aus massivem Stahl gefertigt, verbessern sie die Ergonomie durch die Möglichkeit, vier unterschiedliche Stellungen einzustellen.

Zusätzliche LED-Leuchten: Alu-Gehäuse und kompakte Größe, sehr geringer Stromverbrauch. Sie passen perfekt zum Motorrad und bieten bessere Sicht sowie mehr Sicherheit bei Nachtfahrten.

Klappbare Spiegel: Sie können Richtung Lenker eingeklappt werden und reduzieren die Breite beim Fahren im Gelände.

Schmutzschild: Er besteht aus Kunststoffspritzmaterial und wird auf dem Wellenantrieb montiert, um den Motor vor Steinen und Wasser zu schützen.

Sport-Abenteuerreifen: Michelin Anakee Adventure, serienmäßig bei Sondermodellen.

Bremspedal mit hohem Grip: Lasergeschnitten und mit Power-Lackierung, aus einem widerstandsfähigen Material. Sorgt für perfekten Grip auch in äußerst extremen Situationen.

MOTO GUZZI MIA: Das neue Gerät, das es ermöglicht, ein Smartphone mit dem Motorrad zu verbinden und es in eine echte Multimedia-Plattform zu verwandeln.

Elektronische Diebstahlsicherung: Sie besteht aus einem kompakten und technologisch fortschrittlichen Steuergerät, das einfach zu installieren ist. Komplett mit Fernbedienung. Das System ist autark mit minimaler Energieaufnahme.

Lichtschutz: Eine stoßfeste, kratzfeste Polycarbonatplatte. Schützt die Leuchte vor Stößen und Beschädigungen. Besonders nützlich auf Offroad-Strecken.

Werkzeugtasche: Aus Leder gefertigt, kann mit Schrauben am Gepäckträger befestigt werden. Praktisch zur Aufbewahrung aller für eine Notfallreparatur benötigten Werkzeuge (Werkzeuge nicht im Lieferumfang enthalten).

Kraftstofftankabdeckung: Aus haftendem 3D-Material, sie bietet Schutz für die Oberfläche des Tanks und vermindert das Rutschen des Fahrer.

 

Moto Guzzi V85 TT: Technische Spezifikationen

 

ENGINE 
TypeTransverse 90° V twin, two valves per cylinder (titanium intake).
CoolingAir
Engine capacity853 cc
Bore and stroke84 x 77 mm
Compression ratio10.5: 1
Maximum power80 HP (59 kW) at 7,750 rpm
Torque80 Nm at 5,000 rpm
Fuel systemElectronic injection; Ø 52 mm single throttle body, Ride-by-Wire
Fuel tank capacity21 litres (including 5 litre reserve)
ApprovalEuro 4
Consumption (WMTC cycle)4.9 l/100 km
CO2 Emissions (WMTC cycle)118 g/km
 

TRANSMISSION

 
ClutchDry single disc
Transmission6 gears
Gear ratio values1st 16/39 = 1: 2.437
2nd 18/32 = 1: 1.778
3rd 21/28 = 1: 1.333
4th 24/26 = 1: 1.083
5th 25/24 = 1: 0.960
6th 27/24 = 1: 0.889
CHASSIS 
FrameHigh strength steel tubular frame
Front suspension41 mm hydraulic telescopic USD fork, with adjustable spring preload and hydraulic rebound
Front wheel travel170 mm
Rear suspensionDouble-sided swingarm in box-type aluminium with a single shock on the right side, with adjustable spring preload and hydraulic rebound
Rear wheel travel170 mm
Front brakeDouble 320 mm stainless steel floating discs, Brembo radial-mounted callipers with 4 opposed pistons
Rear brakeØ 260 mm stainless steel disc, floating calliper with 2 pistons
WheelsSpoked
Front wheel rim2.50” x 19”
Rear wheel rim4.25” x 17”
Front tyreWith air chamber 110/80 – R19”
Rear tyreWith air chamber 150/70 – R17”
ELECTRICAL SYSTEM 
A/C generator430 W
System voltage12 V
Battery12V – 12 Ah

 

 

DIMENSIONS 
Saddle height830 mm
Dry weight208 kg
Kerb weight*

 

229 kg

* Weight with motorcycle ready for use, with all operating fluids and 90% fuel.

 

 

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.