Piaggio Medley ABS – Urban Twist

Der Winter zieht ins Land, aber nichts ist mehr so wie es einmal wahr. Schnee ist Mangelware und die Temperaturen liegen in zweistelligen Celsius-Bereich. Ideal, um auch heuer wieder die Zweirad-Winterpause auszulassen und die Vorteile leichter intelligenter Mobilität im urbanen Umfeld zu genießen.

Was benötigen wir hierfür?

Idealerweise einen Motorroller, um uns nicht zu beschmutzen und den Launen des Wetters zu trotzen. Stauraum sollte üppig vorhanden sein, sodass Helme, Notebooktaschen oder auch der Einkäufe einfach geschluckt werden.

Piaggio Medley ABS 2016Als Motorisierung genügt uns ein moderner 125er Motor, spritzig genug für den Ampelstart und genügsam wie ein Dromedar in der Wüste, um die Geldbörse zu schonen. Die Versicherungskosten einer 125er sind ebenfalls unter Schnäppchen zu verbuchen!

Nett wären dann noch große Räder zur Stabilisierung und ABS für schreckhafte Momente!

Und genau in diese Kerbe schlägt Piaggio im kommenden Jahr und präsentiert uns die brandneue Piaggio Medley ABS mit dem hocheffizienten iGet Viertellitermotor mit Start-Stop System.

Der Verbrauch des modernen 4-Ventilers soll sich bei nur knapp über 2 Liter auf 100 Kilometer belaufen, was wir natürlich testen werden.

Was dem 12PS Motor an Volumen und Durst fehlt, wurde in Ladevolumen investiert. 36 Liter lesen sich jedenfalls mehr als praktikabel und wir werden im Frühjahr sehen, ob 2 Helme unter der Sitzbank auch wirklich Platz haben.

Konzipiert ist die Piaggio Medley als Großradroller mit einer Full-Size Karosserie, notwendig für den Betrieb von 2 Personen und ausreichende Transportkapazitäten. Woran aber besonders gefeilt wurde, ist das Gewicht!

Mit 138kg geht die Medley als Leichtgewicht durch, was sowohl der Spritzigkeit, dem Verbrauch, vorallem aber dem Handling zu Gute kommt.

Piaggio Medley ABS 2016Trotz aller Praktikabilität und Vernunft kann die Piaggio Medley aber ihre italienische Herkunft nicht verleugnen! Was praktisch ist, muss nicht hässlich sein und nach diesem Credo ist die Medley auch cool und ansprechend in Design und Finish.

So weisen LED Beleuchtungselemente den Weg durch die Nacht und geben der Medley einen futuristischen Touch.

Abgesehen von der schon serienmäßig umfangreichen Ausstattung steht für die Piaggio Medley ein reichhaltiges Programm zur Individualisierung bereit, vom Windschild angefangen über Topcases unterschiedlicher Größen bis zu Multimedia Systemen, die den Spieltrieb des urbanen Nomaden fordern!

Preise sind leider noch nicht verfügbar, mit Sicherheit aber demnächst bei eurem autorisierten Händler! Sobald die ersten Medleys über den Brenner kommen, melden wir uns mit einem Intensivtest!

Technische Daten (125ccm und 150ccm Version/Italien)

Medley Datenblatt 1Medley Datenblatt 2Medley Datenblatt 2

 

1 Kommentar

  • Thomas Berger sagt:

    Der Motor ist ein Rückschritt, weil er bei 125cm nur 12 PS bereitstellt. Das kann Piaggio anderswo besser, andere 125cc Motoren von Piaggio(!) haben 15 PS.

    Eine klare Linienführung sieht auch anders aus, das Design erinnert mehr an Hakennase, Buckel und Klumpfuß, lobenswert sind die Ausstattung und das Gewicht.

    Detail: Der Durchstieg scheint mir nicht für große Füße konzipiert zu sein – das gibt eventuell Gummifahrer im Lack. Und der Tank im der Mitteltunnel ist sicherheitstechnisch auch nicht das Gelbe von Ei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.