Maserati GranTurismo: Benzinbruder

Maserati GranTurismo

Bereits vor seiner offiziellen Enthüllung ist der neue Maserati GranTurismo in den Versionen Modena und Trofeo mit dem V6-Motor Nettuno auf öffentlichen Straßen unterwegs. Das Hochleistungscoupé ist die wahre Ikone der Marke und darf derzeit exklusiv von ausgewählten Mitgliedern der Maserati Familie gefahren werden (Wir waren leider nicht mit dabei…)

Maserati GranTurismo

Die Lackierung dieser Fahrzeuge hat eine ganz klare Botschaft: die Rückkehr einer Ikone, die vor 75 Jahren erschaffen wurde. Die Geschichte begann 1947 mit dem Maserati A6 1500. Er war ein revolutionäres Fahrzeug, das zu einem Vorreiter einer bis dahin noch nie dagewesenen Fahrzeugklasse wurde und das die Automobillandschaft auf der ganzen Welt sowie nachfolgende Generationen von Maserati Straßenfahrzeugen stark beeinflusste. Das Gran-Turismo-Prinzip ist ein besonderer Lebensstil: ein Hochleistungssportwagen, geeignet für lange Strecken und komfortables Reisen.

Die Idee dazu entstand nach dem Zweiten Weltkrieg während des italienischen Wirtschaftsbooms. Sie entsprang italienischer Stärke, einem neuen Optimismus, Unbekümmertheit, dem Willen zur Arbeit, aber auch aus der Freude am Spaß.

Maserati GranTurismo

Jetzt löst Maserati eine scheinbar unmögliche Gleichung: ein neues Konzept der Luxusmobilität, das wieder Leistung und Komfort vereint. Die neue GranTurismo Generation ist bereit, die Marke in die Zukunft zu führen – ermutigt durch den einzigartigen Stil und angetrieben von dem angeborenen Streben nach Innovationen.

Maserati GranTurismo

Der Maserati GranTurismo kommt mit einem V6 Benziner und später mutmaßlich vollelektrisch als Folgore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.