Die Maserati Multi 70 startet zur letztzen Regatta 2019!

Neunte Auflage des Rennens Hong Kong – Vietnam: Maserati Multi 70 und Skipper Soldini starten zur letzten Regatta 2019

Die Maserati Multi 70 und Giovanni Soldini brachen jetzt zur neunten Ausgabe des Hochseerennens von Hong Kong nach Vietnam auf. Die erstmals 1996 ausgerichtete Regatta wird vom Royal Hong Kong Yacht Club organisiert und ist Bestandteil der China Coast Race Week. Der Startschuss fiel im Victoria Harbour in Hongkong. Ziel der Boote ist Nha Trang in Vietnam. Dazu wird das Feld 673 Meilen zurücklegen – vorwiegend gegen den Wind.

Maserati

Insgesamt nehmen neun Rennyachten an der Regatta teil, davon zwei Mehrrumpfboote. Der direkte Konkurrent der Maserati Multi 70 ist die SHK Scallywag Fuku, eine Orma 60 von Skipper Ben Piggott. Der in Hongkong ansässige Trimaran, der vormals vom Team Australia gesegelt wurde, kam 2018 zusammen mit dem 100-Fuß-Maxi-Einrumpfboot Scallywag in die Flotte des Teams Scallywag.

Maserati

Die beiden konkurrierenden Trimarane werden versuchen, den Streckenrekord von 1 Tag, 18 Stunden, 17 Minuten und 24 Sekunden zu brechen. Dieser wurde 2015 von Sydney Fisher an Bord des Einrumpfboots Ragamuffin 100 aufgestellt. Der Rekord für Mehrrumpfboote stammt bereits aus 2006, als Benoit Lesaffre mit dem Katamaran Atmosphere das Ziel nach 1 Tag, 23 Stunden, 40 Minuten und 25 Sekunden erreichte.

Kurz vor dem Ablegen erklärte Giovanni Soldini: „Es ist wichtig, dass wir unsere Konkurrenten daran hindern, uns beim Start im Kanal, wo es weniger Wind gibt, zu überholen. Die SHK Scallywag Fuku ist ein 60-Fuß-Trimaran, der leichter ist als die Multi 70, was für ihn bei leichten Winden ein großer Vorteil ist. Bei starkem Wind und rauer See fühlen wir uns definitiv wohler. Leichtere Boote sind stark bei Gegenwind, wie wir ihn für dieses Rennen erwarten. Aber ich bin sicher, dass wir bei langen Wellen den Unterschied machen können.“

Maserati Multi 70

Im Juli war das Maserati Boot auf eine Werft in Hawaii gekommen, wo sie zwei Monate lang repariert und gewartet wurde. Dabei wurden Schäden an Rumpf und Seitenruder auf der linken Seite behoben, die durch eine Kollision während des Transpacific Yacht Race entstanden waren. Zudem forschte und experimentierte das Team weiter, um die Flugleistung der Maserati Multi 70 weiter zu optimieren. Für das Rennen von Hong Kong nach Vietnam besitzen die T-förmigen Ruder eine Konfiguration, die bei verschiedenen Tests entwickelt wurde.

An Bord des Trimarans befinden sich neben dem Italiener Giovanni Soldini als Skipper eine erfahrene, sechsköpfige Crew: Guido Broggi, Furio Carboni, Lorenzo Jovanotti Cherubini, Nico Malingri und Matteo Soldini (alle Italien) sowie Oliver Herrera Perez (Spanien). Das Rennen von Hong Kong nach Vietnam ist für die Maserati Multi 70 und Giovanni Soldini die letzte Regatta der Saison 2019.

Weitere Informationen zur Marke und zu den Modellen finden Sie auf www.media.maserati.com und www.maserati.de im Internet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.