3.Rennevent zum Vespa Racing Austria Cup 2019

Bei bestem Wetter und sehr sommerlichen Temperaturen fand am Samstag den 29.Juni das dritte, und gleichzeitig letzte Rennevent vor der Sommerpause in der Speedarena Rechnitz statt. Diese Veranstaltung zählte neben dem Vespa Racing Austria Cup auch zur Meisterschaft der European Scooter Challenge, und wurde somit von gut 60 Fahrern besucht. Obwohl die Hitze den Fahrern zusetzte, ging es dennoch in allen Klassen ausgesprochen heiß her. Durch jeweils einen Laufsieg von Christian Rapf/&is Racing Team und dem Italiener Paolo Birtele/Parmakit herrscht in der Scooter GP Klasse vor der Sommerpause zwischen den beiden Titelanwärtern Punktegleichstand. Der beim letzten Rennen in Bad Fischau schwer gestürzte Andreas Russ/16ers konnte sich mit einer sehr starken Leistung in beiden Läufen auf Platz 3 der Meisterschaft schieben.

Vespa Racing Austria

In der Scooter GP Ltd. konnte Herbert Siegl/Horny Hornets die Tageswertung vor Manuele Fulgeri/Parmakit und Andreas Hergouth/Sanitär& Heizung Hergouth für sich entscheiden. In der Streetracer Klasse ging der Tagessieg erneut an Ric Fleiss.

Vespa Racing Austria

Der Trofeo Parmakit Challenger stand wieder einmal ganz im Zeichen des Titelkampfes von Kevin Höfler/SFR und Christoph „Stoffi“ Maier. Obwohl jeder der beiden Konkurrenten jeweils einen Laufsieg für sich verbuchen konnte, führt Kevin Höfler die Meisterschaft bereits mit 44 Punkten Vorsprung an. Mit einer richtig starken Performance konnte Robert Sega/Pflegeheim Beer dieses mal den dritten Platz der Tageswertung klar machen.

Vespa Racing Austria

Fotos und detaillierte Ergebnisse sind wie immer auf der Vespa Racing Austria Website zu finden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.