The Good Italian – Die Essenz des italienischen Gentlemans!

Italien ist nicht nur das Land der Mode, der Vespa und grandiosen Essens, Italien ist auch das Land der Kreativität.

Unter Beweis gestellt hat dies der Herrenschneider Caruso, indem er die Essenz des italienischen Gentlemans in 6 Minuten mit Hilfe eines Kurzfilms erklärt, ohne erklärende Worte sagen zu müssen! Ein Kunststück, das alle wesentliche Elemente einer High-End Digitalkommunikation beinhaltet und trotzdem leicht und locker wie Spaghetti alle Vongole Veraci mundet!

  • Video

Erzählform ist ein Videoclip in Überlänge von 6 Minuten, welcher viel mehr an einen italienischen Spielfilm aus den 50er oder 60er Jahren erinnert, was durch die Bildsprache und auch Schnitt unterstützt wird. Alles gleitet sanft und stimmig eineinander, weit weg von der gewohnten Hektik, die up-to-date zu sein scheint. – Video is King. Film is Kaiser!

  • Story

Trotz aller Kompaktheit wird eine stimmige Geschichte erzählt, die in sich geschlossen ist und in subtiler Weise das Branding der Marke und des Produkts stützt. Alle Elemente, wofür Italien berühmt ist, fließen in die Story ein. Von der Musik, dem Essen, dem Wein über die Architektur bis hin zur Grandezza des Umgangs und letztlich auch zur Mode. – Ohne Story kein Marketing!

  • Testimonial

Ein Produkt ist am Ende nur so gut, wie es in der Nutzung von Menschen geliebt wird. Was man nicht mag, nutzt man nicht und wird auch nicht weiterempfohlen. Auch hier sind die Italiener natürlich Meister, unzählige Beispiele von Vespa über Ferrari, von Modelabels bis zu Nudeln beweisen es. Und um das Produkt in diesen Zusammenhang zu stellen, werden Personen eingesetzt. In diesem Fall nicht nur eine Person in Form des Hauptprotagonisten Giancarlo Giannini (Testimonial), sondern auch dem Paar, das in einer Beziehung zueinander steht (Amore!) sowie dem leicht kinky Kammerdiener Fefe, von dem man nicht genau weiß, welche Rolle er wirklich spielt.

Testimonials stellen nicht die Brand in den Schatten, sondern unterstützen das Produkt, indem sie es in einen menschlichen Kontext setzen.

  • Social Media

Caruso hat ganz offensichtlich erhebliche Mittel in die Produktion dieses Videos/Films investiert, darauf vertrauend, dass die Verteilung über Social Media Kanäle funktioniert. Basis ist wie immer eine gut gemachte Webpage (Blog!), sowie eine gelungene Mischung an Social Media Kanälen. Auch wenn die Reichweiten der Kanäle nicht enorm ist, überzeugt die Stilistik (Instagram) und reicht, um „The Good Italian“ viral werden zu lassen.

Ein schönes Beispiel, wie man mit der richtigen Wahl des Instruments (Video/Film), Know-How Partnern in den Bereichen Content-Marketing/Social-Media sowie Kreativität und Stilistik  ein ausgefeiltes Stück Branding produzieren kann! Hier wurde vieles richtig gemacht!

Chapeau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.